3. Advent - "theoretisch"

Theoriekurs

Wie funktioniert Thermik? Welches Wetter ist für Segelflieger gut? Wo lauern die Gefahren in der Atmosphäre? Wie liest man Wetterkarten? Kann man auch im Regen fliegen? Wie hoch kann ein ein Segelflugzeug steigen? Braucht man Wind, um zu fliegen?
Im aktuellen Theoriekurs stand am Sonntag Meteorologie auf dem Plan. Michael erläutert die physikalischen Grundlagen und deren praktische Bedeutung fürs Segelfliegen.
 
 
 
 
 

Rollbahn betoniert

Nach dem Abzug der Baufirma geht es an die Eigenleistungen

Die zukünftige Rollbahn der Segelfughalle ist am aushärten. Am Sonnabend wurde der Aushub für den Pflasterunterbau vorgenommen und die Frostschutzschicht eingebracht.
 
 
 
Muhsam war auch der Rückbau der alten Rasengittersteine vor der Halle.
 
 
 

Stürmisch bis feucht

CZORNEBOH-WELLE AM ZWEITEN ADVENT

 
 
 
Es gibt kein schlechtes Wetter, höchstens eine unpassende Anzugsordnung. Jürgen Dittmar im Cockpit und Alex Aust. (Fotos: MiS)
 
Da geht noch was in der aktuellen Leewellen-Saison. Um den zweiten Advent herum ist der Wintereinbruch längst wieder stürmisch-feuchten Herbstwetterlagen gewichen. Und endlich sieht es mal nach einer klassischen Südwest-Lage aus an diesem 9. Dezember. Vier Piloten wagen den Start ab Klix: Jürgen Dittmar (Klix), Thomas Melde und Manuel Weigel (beide Pirna, links im Bild) sowie der unermütliche Klixer Fluglehrer Christian Heinze. Ab Pirna ist zudem Kai Glatter in der Luft. Den Vorteil im Nacken haben abermals Kai und Jürgen: Mit Turbokraft das Schneeköpfchen lacht... (Außenlandung für beide in Jelena Gora). Den anderen bleiben ganz eigene Erfahrungen und nasse Landungen in Klix und Görlitz. (MiS)
 
 
Nach einer Stunde "Luftkampf" Landung im Regen: Christian Heinze auf ASW 20. (Foto: MiS)
 

Ausfahrt für den Ausflug

HALLENVORFELD MIT BAUFORTSCHRITT

 
Gegründet ist, der Betonunterbau bereits verfestigt. In der neuen Flugsaison soll es jedes Flugzeug-Kuller bequem über die Hallenkante schaffen, das Aus- und Einhallen der Segler noch komfortabler werden. ...
 
 
Von der künftigen Bequemlichkeit träumen jedenfalls schon Rieke und Günther...
 
 
...und Volkmar im Anblick der Baustelle. (Fotos: MiS)
 

Neue Baustelle in Klix

UNSER HALLENVORFELD WIRD BEFESTIGT

 
 
 
 
Baustart am 5. Dezember 2007. Ein fester Rollstreifen vor dem Hangar für die Flugzeug-Kuller soll in den nächsten Wochen entstehen. (Fotos: Siegfried Heinig)
 

Saisonabschluss 2007

LANDEWETTBEWERB

 
Den diesjährigen Landewettbewerb gewann Frank Adam (mitte), vor Jörg Weimert (rechts) und Steffen Schneider (links).
 
 
Rico Schwarzbach erkämpfte sich die "Rote Laterne", ohne sie wirklich zu erhalten. Die Trophäe wurde leider nicht rechtzeitig vom Vorjahresbesitzer zurückgegeben - ein außerordentlicher Skandal in der langjährigen Geschichte dieses Traditionswettbewerbes.

Luftsporttag 2007

AM 8. & 9. SEPTEMBER IST SCHNUPPERWOCHENENDE

 
 

Ausbildungserfolg

A- und C- Prüfungen am ersten Septemberwochenende

Am Wochenende gab es für Nicole und Felix Aufregung pur. Der erste Alleinflug (die A-Prüfung) stand auf dem Programm. Nach den obligatorischen Checkflügen war es soweit. Der Fluglehrer holte seinen Fallschirm aus der hinteren Kabine und schob die Haube von außen zu. Jetzt wurde es ernst. Letzte Instruktionen, dann wurde das Schleppseil eingeklinkt und der Start zum „Freiflug“ freigegeben.
 
 
 
 
Ein unvergesslicher Höhepunkt jedes Piloten. Man muss beweisen, dass man das Fliegen gelernt hat. Die psychologische Herausforderung dabei liegt darin, dass der vertraute Fluglehrer am Boden zurückbleibt.
 
Nicole am Sonnabend und Felix am Sonntag haben ihre Freiflüge mit Bravur absolviert.

Gratulation.
 
 
Die traditionelle Segelfliegergratulation erfolgte dann am Abend ... per Handschlag.
 
 
 
 
 
 
Nach erfolgreicher C-Prüfung gratuliert Monika Dennis ebenfalls traditionell mit Dornengebüsch. Nun ist der Pilotenschein für Dennis schon in greifbare Nähe gerückt.
(Fotos: Monika Warstat, Holger Wießner)

DMST-Feier 2007

AUSWERTUNG DER STRECKENFLUGSAISON 2006

 
Die Teamwertung im ATK-Race gewannen die "Aeronauten", mit Jürgen Dittmar, Holger Wießner, Frank Adam und Robert Mersiowski vor den "Hilfsmotorisierten" mit Jürgen Müller, Gerhard Freimuth, Alexander Aust, Sebastian Richter und Sigrid Freimuth.
 
 
Die Glücksfee Robert zog aus den vom 235 Aeroteam durchgeführten Streckenflügen drei glückliche Gewinner. Der erste Glückspilz war Johannes Barwick (Preisgeld 120Euro), das zweite Los viel auf Christioh Spank (80Euro), und der dritte Gewinner war Sebastian Richter (50Euro).
 
 
Für die kulinarischen Freuden des Abends sorgten Ilka Böhmer, Daniela Scholze, Anett Arndt, Anett Heide, Romy Arndt und Frank Adam.
04.03.2007
 
WETTER 
Wetter morgen 

Wetter übermorgen 


ATK-NEWS 
Fliegerurlaub

KLIX is
`ne Welle

Letzte Aktualisierung: 09.10.2017