15. Pokal der Alten Langohren 2007

05.05. - 12:00 Uhr

Klix liegt zwischen einer Warmfront und einem kleinen Hoch im Norden. Damit verbunden sind relativ hohe Windgeschwindigkeiten und abschirmende Bewölkung, die sich von Süden her nähert. Unter diesen Bedingungen wäre zwar ein Streckenflug möglich, aber keine Wettbewerbsdisziplin mit über 100 Flugzeugen. Deshalb entschließt sch die Wettbewerbsleitung heute nicht zu fliegen und den Tag für andere kulturelle Betätigungen zu nutzen. Am Abend findet dann die Abschlussfeier mit Siegerehrung statt.

04.05. - 22:22 Uhr

Auch der achte Tag des Wettbewerbes führte zu wertbaren Disziplinen in jeder Klasse. Dies stellt einen Rekord in der Geschichte des Pokals der Alten Langohren dar. Dadurch ist Klix jetzt bei der OLC-Flugplatz-Statistik auf Platz vier vorgerückt. Heute war wiederum Blauthermik, was bei deren Nachlassen ab 17:00 Uhr, auch zu 19 Außenlandungen führte. Die letzten Piloten werden wohl bald hier einreffen. Morgen ist dann der letzte Tag des 15. Pokals.

04.05. - 12.30 Uhr

Am siebten und vorletzten Wertungstag ist wieder strahlend blauer Himmel. Die ersten Segler der Großen Clubklasse sind in der Luft. Danach folgen die Offene Klasse, die Gemischte Klasse und die 106-er.

04.05. - 10:30 Uhr

Trotz hereinströmender Warmluft ist heute wieder mit guten Bedingungen zu rechnen. In allen Klassen sind SAA-Aufgaen ausgeschrieben, sodass die Piloten mehr Entscheidungsspielraum haben und ihre Taktik den Wetterbedingungen anpassen können.
Die Startbereitschaft ist für 11:45 festgelegt.

03.05. - 23:00 Uhr

Alle Piloten und ihre Flugzeuge sind wieder auf dem Platz, die Auswertung ist fertig, es war ein erfolgreicher Tag. Auch morgen wird wieder Flugwetter erwartet, womit dies der achte Wettbewerbstag wird.

03.05. - 19:00 Uhr

Nur wenige Wettkämpfer fliegen noch. Die meisten haben den Flugplatz erreicht. Bisher sind nur vier Außenlandungen zu verzeichnen. Und dies bei Strecken um die 500 km; herzlichen Glückwunsch!

03.05. - 17:30 Uhr

Die ersten Piloten kehren zurück. In dichter Folge überfliegen die Teilnehmer der Clubklasse das Zielband und Hören ein „good finish „

03.05. - 13:00 Uhr

Alle Piloten sind gestartet. Bei schönstem Wetter mit Basishöhen um 2000 m machen sich alle auf den Weg.

03.05. - 10:30 Uhr

Auch heute wird wieder geflogen. Da der Tag richtig gut zu werden verspricht, sind Streckenlängen von 480 bis 555 km ausgeschrieben. Die ist bereits die siebente Disziplin dieses Wettbewerbs. Die vielen geflogenen Streckenkilometer spiegeln sich auch im OLC wider. In der Flugplatz-Statistik führt Klix zurzeit auf der Nordhalbkugel.
Die Startbereitschaft ist für 11:15 festgelegt.

02.05. - 19:00 Uhr

Auch der sechste Wettbewerbstag ist erfolgreich zu Ende gegangen. Bisher sind alle Piloten wettermäßig auf ihre Kosten gekommen. Auch für Morgen sehen die Bedingungen gut aus, sodass auch der siebenten Disziplin nichts im Wege zu stehen scheint.

02.05. - 16:10 Uhr

Das Zielband ist besetzt. In Kürze werden die ersten Piloten erwartet.

02.05. - 12:50 Uhr

Alle Piloten sind gestartet. So weit das Auge reicht sind Cu-Wolken homogen verteilt. Für die einzelnen Klasen wird der Abflug nacheinander freigegebnen und die Wettkämpfer machen sich an das Erfüllen der gestellten Aufgaben.

02.05. - 11:15 Uhr

Das Briefing ist beendet, die Startbereitschaft hergestellt. Die Wetter-Fee hat Wolken vorausgesagt die von 1500 auf über 2000 m anheben werden. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit des Breitlaufens. Insgesamt werden aber wieder gute Bedingungen herrschen, sodass Strecken bis über 500 km ausgeschrieben wurden.
Der Startbetrieb hat begonnen. Die neun Wilgas ziehen kurz hintereinander die Segler an den Himmel.

01.05. - 18:50 Uhr

Der fünfte Wettbewerbstag ist zu Ende. Nur zwei Meldungen stehen auf der Außenlandetafel. Auch wenn die Bedingungen teilweise schwierig waren, erreichten fast alle Piloten den Platz. Viele mussten sich bei Blauthermik alleine den Weg suchen. Aber dies wurde gemeistert. Für Morgen wird auch wieder gutes Wetter erwartet.

01.05. - 17:05 Uhr

Fast zeitgleich werden die erste Außenlandung und der erste Anflug auf den Flugplatz gemeldet.Die MX , Pilot Poul Kim Larsen aus Dänemark erreicht als erster den Flugplatz.

01.05. - 12:35 Uhr

Der Startbetrieb hat begonnen. Heute steht die offene Klasse in der ersten Reihe. Wir wünschen wieder allen Piloten viel Erfolg und schöne Flüge.

01.05. - 12:00 Uhr

Am Himmel zeigt sich kein Wölkchen. Auch der Wetterflieger ist nicht sehr begeistert von den Bedingungen. In einem Feld-Briefing wird an alle Teilnehmer die Variante „B“ für diesen Tag ausgegeben. Die Startbereitschaft wird auf 12:30 verschoben.

01.05. - 10:30 Uhr

Nach einer recht kalten Walpurgis-Nacht, haben die Hexen wieder für hervorragendes Wetter gesorgt. Die ausgeschriebenen Streckenlängen liegen bis über 500 km.
Starbereitschaft ist für 11:30 Uhr festgelegt.

30.04. - 19:00 Uhr

Alle Wettbewerber sind wieder in Klix angekommen. Die meisten von ihnen auch aus eigener Kraft. Es war wieder ein recht guter Flugtag mit ordentlichen meteorologischen Bedingungen. Die angekündigten Wolken kamen eher als erwartet und trugen so zu vielen schönen Flügen bei. Am Abend kann dann bei einem zünftigen Hexenfeuer der Tag gemütlich ausklinge.

30.04. - 16:35 Uhr

Der erste Segler der 106-er Klasse hat seinen Endanflug gemeldet.

30.04. - 13:20 Uhr

Alle Segler sind in der Luft. Jetzt heißt es wieder das Beste zu geben. Wir wünschen allen Teilnehmern wieder viel Erfolg, einen schönen Flug und friert nicht so viel bei einer Nullgradgrenze von 1500 Metern.

30.04. - 12:10 Uhr

Nachdem der Wetterflieger gute Steigwerte gemeldet hat, beginnt der Startbetrieb. Am Himmel sind gelegentlich kurzlebige flache Quellwolken zu beobachten.

30.04. - 11:00 Uhr

Die Nacht war recht kühl. Auf den Flugzeugen und KFZ bildete sich am Morgen Eis. In den Zelten und Wohnwagen verbrachten einige Teilnehmer eine frostige Nacht. Auch wenn die Luft sich noch immer nicht sehr erwärmt hat, sorgt ein strahlend blauer Himmel für eine hohe Sonneneinstrahlung mit zu erwartender guter Blauthermik. So soll es voraussichtlich auch den ganzen Tag über bleiben. Eventuell sorgt die sich langsam nähernde Kaltfront für ein bisschen Feuchtigkeit und damit für ein paar Wolken im nördlichen Wettbewerbsraum. Die Streckenlängen sind bis über 400 km ausgeschrieben.
Die Startbereitschaft ist für 11:45 Uhr festgelegt.

29.04. - 19:00 Uhr

Alle Piloten sind wieder auf dem Flugplatz, davon sieben mit dem KFZ. Das Wetter war doch nicht so gut wie es aussah. Allein die Wahnsinns-Sichten entschädigten etwas. Bei genauem Hinsehen, konnte man sich selbst von hinten beobachten.
Morgen verspricht wieder ein fliegbarer Tag zu werden. Vorher kann sich jeder heute Abend noch bei den Klängen einer Live-Band entspannen.
Bis Morgen!

29.04. - 17:20 Uhr

Der erste Pilot hat seinen Endanflug gemeldet. Es ist die „WM“ aus der Offenen Klasse.

29.04. - 16:45 Uhr

Die erste Außenlandemeldung ging soeben ein. Es ist die „80“ aus der Gemischten Klasse.

29.04. - 14:30 Uhr

Der dritte Wertungstag hat nun begonnen. Die einzelnen Klassen sind alle in der Luft. Nach der 106-er Klasse wurde eine kleine Pause eingelegt und für die anderen Klassen die Tagesaufgaben etwas verkürzt.

29.04. - 12:45 Uhr

Der erste Schlepp geht raus. Wie schon gesagt, die 106–er Klasse macht den Anfang. Es ist wieder Blauthermik und die Strecken gehen unter anderem Klix-Wittenberg-Fünfeichen-Klix.

29.04. - 12:30 Uhr

Die Startbereitschaft wurde auf 12:45 Uhr verschoben. Die 106-er Klasse macht heute den Anfang.

29.04. - 11:00 Uhr

Das Briefing ist beendet. Das Wetter wird nicht ganz so gut wie gestern. Es werden Basishöhen um die 1500 Meter vorausgesagt. Die ausgeschriebenen Strecken betragen so um die 270 km SAA. Die Startbereitschaft ist auf 11:45 Uhr angesetzt.

28.04. - 19:00 Uhr

In der Offenen Klasse wurden über 130 km/h Schnitt geflogen. Auch die anderen Klassen flogen über 100 km/h Schnittgeschwindigkeit. Aber warten wir auf die endgültige Auswertung, die ihr, wie immer, Online sehen könnt.
Für morgen wird wieder gutes Wetter vorausgesagt.

28.04 - 18:00 Uhr

Es sind alle Flugzeuge in Klix gelandet. Gespannt wartet man auf die Auswertung der Flüge.

28.04 - 15:50

Die ersten Segler der Großen Klubklasse sind bereits gelandet. Der nächste Pulk ist auch schon im Anflug.

28.04 - 15:40

Die ersten Piloten melden den Endanflug an.

28.04. - 13:40 Uhr

Die Segler sind wieder mal alle in der Luft, dank unserer fleißigen Schlepp-Piloten, und nun geht es wieder los. Wir wünschen, wie immer, allen Pilotinnen und Piloten viel Erfolg und bestes Wetter unterwegs.

28.04 - 12:30 Uhr

Der Schleppbetrieb ist im vollen Gange. Die ersten Cumulanten zeigen sich am Himmel, unter ihnen bilden sich die ersten Pulks und warten bis der Abflug freigegeben wird. Ab heut sind 117 Segelflugzeuge am Start. Die Piloten aus Japan sind ab heute mit dabei.

28.04 - 11:55 Uhr

Die Gemischte Klasse macht heut den Anfang und startet jetzt. Die Steigwerte liegen im Moment bis zu 2,5m/s. Der Himmel ist wieder strahlen blau.

28.04 - 11:30

Der Wetterflieger ist gestartet, mal sehen was er für eine Prognose abgibt.

28.04 - 11:00 Uhr

Das Briefing ist beendet, die Tagessieger vom Vortag sind geehrt worden. Nun geht es wieder an den Start. Startbereitschaft ist auf 11:30 Uhr angesetzt. Die Wetter- Fee hat gute Blauthermik mit vereinzelten Wolken voraus gesagt, so dass wiederum Strecken bis 365 km ausgeschrieben wurden.

27.04 - 19:00

Der erste Wettbewerbstag neigt sich dem Ende zu. Von den 116 Piloten erreichten 7 den Flugplatz nicht mehr und sind per Anhänger wieder auf dem Weg nach Klix.

27.04 - 17:15

Die erste Außenlandung ist zu verzeichnen. Der Segler hat es leider nicht geschafft und liegt 3 km vorm Platz.

27.04 - 17:05

Auch die ersten Piloten der 106er- Klasse sind nun auf den Anflug nach Klix auf den Flugplatz.

27.04 - 17:00

Jetzt sind auch die ersten Segler der Clubklasse im Endanflug.

27.04 - 16:50

Nun sind auch die Segler der Gemischten Klasse im Anflug.

27.04 - 16:15

Die ersten Segler der Offenen Klasse treffen auf dem Flugplatz ein.

27.04. - 15:00 Uhr

Alle Wettbewerbsteilnehmer sind auf der Strecke. Wir wünschen viel Erfolg.

27.04. - 14:15 Uhr

Alle Segler sind gestartet. In der Nähe des Flugplatzes sind drei bis vier Sperrholz- bzw. Plaste- Wolken zu sehen. Dicht gedrängt schrauben sich die Wettbewerbsteilnehmer in die Höhe. Der Abflug der ersten Klassen ist freigegeben. Die Piloten der offenen Klasse fliegen überwunderschön gelb blühende Rapsfelder in Richtung Eisenhüttenstadt ab.

27.04. - 12:30 Uhr

Der Startbetrieb hat begonnen. Nach einer kurzen Wartepause auf das Einsetzten sicherer Thermik hat der Startbetrieb begonnen. Als erste wird die offene Klasse an den strahlend blauer Himmel geschleppt. Dass die Bedingungen doch nicht ganz so einfach sind, auch wegen des vorhandenen Windes, zeigen erste Landungen der Segler, die eine zweite Startmöglichkeit erhalten.

27.04.

Der Wettbewerb ist eröffnet.
Nachdem der Schirmherr, der stellvertretende Landrat des Landkreises Bautzen den Wettbewerb offiziell eröffnet hat, wurde das erste Briefing durchgeführt.
Bei 115 Teilnehmern wurde besonders Wert auf eine sichere Durchführung der Flüge gelegt. Aber natürlich soll der Spaß am Fliegen nicht zu kurz kommen.
Die Wetter-Fee hat für heute gute Blauthermik vorausgesagt, sodass Strecken bis über 300 km ausgeschrieben wurden.
Die Startbereitschaft ist für 12:00 Uhr festgelegt.

26.04.

Die Vorbereitungen sind abgeschlossen.
Die KLIXer begrüßen die Teilnehmer des 15. Pokals der alten Langohren, die nach und nach anreisen. Diejenigen, die schon seit ein paar Tagen hier sind, konnten fliegerisch schon voll auf Ihre Kosten kommen. So sind gestern bei guter Blau- und auch Wolkenthermik schon Trainingsstrecken von über 500 km geflogen worden. Auch heute lässt gute Blauthermik wieder auf schöne Flüge hoffen.
Morgen kann dann nach dem Eröffnungs- Briefing die erste Wertungsdisziplin in Angriff genommen werden.

Auch 2007 legen wir wieder los...

Der Pokal der Alten Langohren lädt auch 2007 wieder die Hüter der KLIXer Wettbewerbstradition wie auch alle Neugierigen ein, mit viel Spaß wie immer und (hoffentlich so) viel gutem Wetter wie im letzten Jahr um Ruhm, Ehre und Dinge, die die Welt nicht braucht, zu fliegen. Es wäre uns auch zum 15. Pokalwettbewerb in KLIX eine Ehre, wenn Ihr zahlreich und ganz nach unserem Motto locker, fair und anspruchsvoll um Punkte, Kalender und Spezialgetränke ringen würdet.
Wie schon im letzten Jahr bewährt, möchten wir 2007 die Alte Langohrenklasse um 18m-Flieger erweitern. Ansonsten ist alles beim alten, selbst die Preise bleiben stabil (von einer voraussichtlich leichen Erhöhung beim Schlepp abgesehen.) Und noch etwas: Wenn Ihr Euch mit Eueren Frauen um den Flieger streiten solltet, meldet Euch selbst beim Pokal an und überredet Eure Frauen, am 2. Hexencup 07 in KLIX teilzunehmen. So kommen alle auf ihre Kosten :-))
Wir freuen uns drauf!!
 
 
 
WETTER 
Wetter morgen 

Wetter übermorgen 


ATK-NEWS 
Fliegerurlaub

KLIX is
`ne Welle

Letzte Aktualisierung: 25.04.2017